+49 (0)173 87 83 100 foto@mirahorn.com
Seite auswählen

AGB‘s
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Mira Horn Photography
Bitte beachten Sie die allgemein gültigen AGBs für Ihre Kontaktaufnahme und Buchung eines Fotoauftrags.

§ 1 Geltungsbereich und Allgemeines

(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen der Fotografin erteilten und durchgeführten Angebote, Aufträge und Leistungen.
(2) „Bilder“ für Werbezwecke, die digitale Nutzung oder auf Drucksachen im alle von der Fotografin hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form das Bild hergestellt wurde.
(3) Die Fotografin ist, soweit vom Auftraggeber keine ausdrückliche Anweisung zur Gestaltung der Fotos gegeben wurde, in der Art der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung frei.

§ 2 Nutzungs- und Urheberrecht

(1) Der Fotografin steht das ausschließliche Urheberrecht an den Bildern vom Auftraggeber nach Massgabe des Urheberrechts zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar. Das beinhaltet die private und kommerzielle Nutzung.
(2) Das einfache Nutzungsrecht an den Bildern gehen erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars an den Fotografen an den Auftraggeber über.
(3) Jede Veränderung der Bildwerke (Composing, Montage ect) oder die Weitergabe an Dritte muss mit der Fotografin abgesprochen werden.
(4) Der Auftraggeber erhält ausschließlich hochauflösend bearbeitetes Bildmaterial in JPG. Der Auftraggeber hat der Fotografin die gewünschte Größe vor der Bildübertragung mitzuteilen.

§ 3 Vergütung, Reklamation und Eigentumsvorbehalt

(1) Für die Herstellung der Bilder wird ein Honorar als Pauschale für das gebuchte Paket schriftlich vereinbart.
(2) 50 % vom vereinbarten Honorar sind mit der Terminbestätigung als Anzahlung zur Terminreservierung seitens der Fotografin fällig. Die restlichen 50% sind nach Bildauswahl zur gewünschten Bildbearbeitung nach Wünschen des Kunden vor der endgültigen Bildübergabe mittels We-Transfer, Drop-Box oder per Datenträger fällig.
(3) Hat der Auftraggeber schriftlich keine ausdrücklichen Anweisungen hinsichtlich der Gestaltung und Bearbeitung der Fotografin übergeben, so sind spätere Reklamationen nach Bilderübergabe bezüglich der Bildauffassung und der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen.
(4) Wünscht der Auftraggeber nach der Bildproduktion große Änderungen oder weitere Bilder, so hat er die Mehrkosten zu tragen.
(5) Erscheint der Auftraggeber trotz Anzahlung nicht zum Shootingtermin ist die Anzahlung als Arbeitsausfall hinfällig.

§ 4 Haftung

(1) Die Fotografin haftet nicht für die Verletzung von Vertragsverpflichtungen seitens des Auftraggebers.
(2) Die Fotografin haftet nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körper oder der Gesundheit, die sie durch schuldhafte Pflichtverletzung durchgeführt hat.
(3) Die Fotografin verwahrt alle Bilder aus dem Shooting sorgfältig, damit der Auftraggeber jederzeit Nachbestellungen auslösen kann. 3 Jahre nach Beendigung des Vertrags werden alle Bilder vernichtet. Wünscht der Auftraggeber die sofortige Lösung der Bilder, so hat er dies der Fotografin mitzuteilen.
§ 5 Nebenpflichten des Auftraggebers
(1) Der Auftraggeber versichert der Fotografin, dass er an allen der Fotografin übergebenen Vorlagen die Vervielfältigungs- und Verbreitungsrechte sowie bei der Erstellung von Bildnissen mit weiteren Personen die schriftliche Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung Bilder im Sinne der DSVOG besitzt.

§ 6 Datenschutz

(1) Personenbezogene Daten zur Abwicklung von Anfragen, Verträgen und Datenermittlung nach dem Shooting werden grundsätzlich vertraulich behandelt und es werden die datenschutzrechtlichen Vorschriften beachtet. Die Daten können gespeichert werden, bis alle Vertragsverpflichtungen von beiden Seiten erfüllt worden sind.
§ 7 Schlussbestimmungen / Salvatorische Klausel
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Gerichtsstand gegenüber Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist ausschließlich der Geschäftssitz von „Mira Horn Photography“ in Traunstein.
§ 8 Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen
(1) Die Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berühren die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung ist durch eine rechtswirksame Regelung zu ersetzen, die dem beabsichtigten, wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. § 139 BGB ist ausgeschlossen.

Marquartstein, 2018
Mira Horn